Skip to main content

WEVER & DUCRÉ


WEVER & DUCRÉ
Jede Geschichte braucht einen Anfang. Die von Wever & Ducré beginnt in den frühen Achzigern, als eine Handvoll junger Belgier beschliesst, eine Leuchtenfirma zu gründen. So weit so gut. Doch welchen Namen sollte das Unternehmen bekommen? Da in Belgien mehrere Amtssprachen – u.a. Flämisch und Französisch – gesprochen werden und sich die Firmengründer weder für die eine noch für die andere entscheiden wollten, blieb nur eine Möglichkeit übrig: Der Name sollte phonetisch in beiden Welten zuhause sein. Bei der lebhaften Diskussion fiel den Jungunternehmern dann zufällig ein Schriftstück in die Hände, das eine entscheidende Rolle in der Firmengeschichte übernehmen sollte: ein Leitfaden, der in fünf Punkten erklärt, wie man im Leben erfolgreich ist – durch harte Arbeit, Vertrauen, Begeisterung, gepaart mit Mut und einer gehörigen Portion Kreativität. Das ist die Basis und die Firmenphilosophie. Bis heute.

top