Skip to main content

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Art. 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Lights.ch GmbH (LIGTHS.CH) und ihren Kunden gelten ausschliesslich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses jeweils gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen der Kunden erkennt LIGHTS.CH nicht an, es sei denn, LIGHTS.CH hätte im Einzelfall schriftlich und ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.

Art. 2 Vertragsschluss, Bestellungen

Die Bestellung eines Kunden stellt ein verbindliches Angebot an LIGHTS.CH zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kaufvertrag kommt dadurch zustande, dass LIGHTS.CH das durch die Bestellung des Kunden abgegebene Angebot durch eine Auftragsbestätigung von LIGHTS.CH annimmt. Sämtliche Warenangaben, Abbildungen, technische Spezifikationen usw. erfolgen ohne Gewähr. Massgebend sind einzig die gültigen Herstellerangaben und Spezifikationen im Zeitpunkt der Versandaufgabe. Bestellungen werden ausschliesslich über den e-Shop www.lights.ch entgegengenommen. Mit der Bestellung bestätigt der Kunde seine Vertragsfähigkeit.

Art. 3 Sicherheit und Zahlung

Sämtliche Zahlungen über den eShop sind SSL (Secure Socket Layer, min. 128bit) verschlüsselt, wodurch sämtliche Zahlungsdaten nach dem massgeblichen Stand der Technik sicher an LIGHTS.CH übermittelt werden. Für die Bezahlung der im Online Shop bestellten Artikel stehen dem Kunden verschiedene Zahlungsarten zur Verfügung. Welche Zahlungsarten ausgewählt werden können, wird jeweils bei der Bestellung im Bezahlungsvorgang zur Auswahl angezeigt.

Art. 4 Preise, Lieferbedingungen und Versandkosten

Art. 4.1 Preise

Die im e-Shop genannten Preise verstehen sich rein netto in CHF (Schweizer Franken) inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer (MWSt.). Mit dem Übermitteln der Bestellung erklärt sich der Kunde mit den Preisen zum Bestellzeitpunkt einverstanden.

Art. 4.2 Liefer- und Versandkosten

Die Kosten der Lieferung werden separat ausgewiesen und sind vom Kunden zu tragen. Ab einem Bestellwert von CHF 200.00 erfolgt die Lieferung, falls bei der Bestellung nicht ausdrücklich anderes erwähnt ist, in der Schweiz versandkostenfrei.

Art. 4.3 Lieferverzug von LIGHTS.CH

Im Falle eines Lieferverzugs bei garantierter Lieferzeit wird der Kunde unverzüglich informiert. Der Kunde hat dann die Möglichkeit vom Vertrag zurückzutreten und erhält von LIGHTS.CH die bereits erbrachte Gegenleistung (bezahlter Kaufpreis) unverzüglich zurück. Weitergehende Ansprüche kann der Kunde jedoch nicht geltend machen.

Art. 4.4 Annahmeverzug des Kunden

Der Kunde ist zur Annahme der vertragsgemäss angebotenen Ware verpflichtet (Annahmepflicht). Die Lieferung gilt als vertragsgemäss erfolgt, wenn die Ware vor dem Haus des Kunden (Bordstein) eintrifft. Soweit eine Lieferung an den Kunden nicht möglich ist, weil die gelieferte Ware nicht durch die Tür oder den Treppenaufgang des Kunden passt oder weil der Kunde nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Kunden mit angemessener Frist per Mail angekündigt wurde, trägt der Kunde die Kosten für die erfolglose Anlieferung. Des Weiteren trägt der Kunde die Kosten für eine allfällige Rücklieferung an LIGHTS.CH und Lagerung der Ware bis zu einer allfälligen erneuten zusätzlich kostenpflichtigen Auslieferung an den Kunden. Solange sich der Kunde im Annahmeverzug befindet, trägt er die Gefahr für den zufälligen Untergang der Ware.
Die LIGHTS.CH hat im Falle des Annahmeverzugs seitens des Kunden folgende Wahlmöglichkeiten:
  1. a) die Ware auf Kosten des Kunden zurückzunehmen und zu lagern sowie die Ware nochmals auf Kosten des Kunden anliefern zu lassen (Zweitlieferung nach Bezahlung der zusätzlichen Kosten),
  2. b) die Ware auf Kosten des Kunden in einem Lagerhaus zu hinterlegen oder
  3. c) vom Vertrag zurückzutreten.
Im Falle eines Vertragsrücktritts wegen Annahmeverzug des Kunden seitens der LIGHTS.CH ist diese berechtigt, sämtliche Kosten im Zusammenhang mit der Bestellung, dem Transport und dergleichen vom Kaufpreis in Abzug zu bringen. Ein allfälliger Restbetrag wird dem Kunden auf dessen Kosten zurückerstattet. Weiterer Schadenersatz bleibt ausdrücklich vorbehalten.

Art. 5 Transportschäden

Die Waren der LIGHTS.CH sind gegen Transportschaden versichert. Der Kunde ist jedoch verpflichtet, die gelieferte Ware sofort auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Unversehrtheit hin zu überprüfen. Allfällige Schäden an der gelieferten Ware müssen spätestens innert 5 Arbeitstagen nach der Anlieferung der LIGHTS.CH per Email gemeldet werden. Sendet der Kunde uns die Waren nicht in der Originalverpackung zurück, erlischt der Transportschadenanspruch. Die beanstandete Ware wird zur Reparatur abgeholt oder umgetauscht. Bei Beanstandungen müssen sämtliche Teile der Originalverpackung aufbewahrt werden. Diese dürfen erst nach schriftlicher Zustimmung der LIGHTS.CH entsorgt werden.

Art. 6 Gewährleistung

Soweit gesetzlich zulässig wird die gesetzliche Gewährleistungspflicht der LIGHTS.CH wegbedungen und durch die nachfolgenden Bestimmungen ersetzt.

Art. 6.1 Gewährleistung und Gewährleistungsdauer

Es sind ausschliesslich die Gewährleistungsbestimmungen und Gewährleistungsdauer des Herstellers für die bei LIGHTS.CH gekauften Artikel massgebend.

Art. 6.2 Nachbesserung (Reparatur) bzw. Austausch

Dem Kunden steht im Falle eines erheblichen Mangels des Produktes ausschliesslich das Recht auf Nachbesserung bzw. Austausch (Ersatzlieferung) zu. Der Entscheid über Reparatur oder Austausch eines Produktes liegt bei LIGHTS.CH. Andere oder weitergehende Gewährleistungsansprüche bestehen nicht. Bei Austausch oder Reparatur eines Produktes verlängert sich die ursprüngliche Gewährleistungsfrist nicht. Für die Dauer einer allfälligen Reparatur besteht kein Anspruch auf ein Ersatzgerät.

Art. 6.3 Ausschluss der Gewährleistung

Die Gewährleistung wird ausgeschlossen für Elementar-, Feuchtigkeits-, Schlag- oder Sturzschäden, Fehlmanipulationen usw. Ausgeschlossen von der Gewährleistung sind im Übrigen Verschleissteile, Batterien, Akkus, Lampen u.ä.

Art. 7 Rücknahme und Umtausch

Es besteht in der Regel kein Rückgaberecht. In Ausnahmefällen ist mit schriftlicher Zustimmung der LIGHTS.CH die Rücknahme der gelieferten Ware möglich. Die Rücksendung der Ware hat originalverpackt, komplett mit allem Zubehör und mit Beilage des Verkaufsbeleges zu erfolgen. Sie erfolgt auf Kosten und Risiko des Kunden.

Art. 8 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises ist die LIGHTS.CH berechtigt, einen Eigentumsvorbehalt nach Art. 715 f. ZGB in das entsprechende Register eintragen zu lassen. Der Kunde erteilt mit seinem Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages sein diesbezügliches Einverständnis.

Art. 9 Produkteeignung und Haftung

Der Kunde ist für die Auswahl der Produkte alleine verantwortlich. Eine Zusicherung von Eigenschaften zu einem bestimmten Gebrauch erfolgt durch LIGHTS.CH in keinem Fall.
Für allfällige Schäden haftet LIGHTS.CH nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Beim Einsatz von Hilfspersonen haftet LIGHTS.CH ausschliesslich für Vorsatz. Die Haftung für indirekte Schäden oder Folgeschäden wie entgangener Gewinn, Ansprüche Dritter und dergleichen sowie für Mangelfolgeschäden wird ausdrücklich wegbedungen.

Art. 10 Dienstleistungen

Der Kunde kann Beratungsdienstleistungen von LIGHTS.CH in Anspruch nehmen. Diese umfassen insbesondere Heimberatung, Designberatung, Verkaufsberatung und Beratung zum Beizug von Spezialisten, insbesondere z.B. Installateure und Elektriker. Diese Dienstleistungen sind separat zu vereinbaren und gelten als Auftrag zum Tätigwerden. Keinesfalls ist ein Werk oder Ergebnis geschuldet. Für Dienstleistungen gelten die Haftungsbestimmungen von Art. 9.

Art. 10 Dienstleistungen

Der Kunde kann Beratungsdienstleistungen von LIGHTS.CH in Anspruch nehmen. Diese umfassen insbesondere Heimberatung, Designberatung, Verkaufsberatung und Beratung zum Beizug von Spezialisten, insbesondere z.B. Installateure und Elektriker. Diese Dienstleistungen sind separat zu vereinbaren und gelten als Auftrag zum Tätigwerden. Keinesfalls ist ein Werk oder Ergebnis geschuldet. Für Dienstleistungen gelten die Haftungsbestimmungen von Art. 9.

Art. 11 Unwirksame Bestimmungen (Salvatorische Klausel)

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB, einschliesslich dieser, ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der AGB im Übrigen nicht berührt werden. Die ganz oder teilweise rechtsunwirksamen Bestimmungen werden durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck dieser Bestimmung in rechtwirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Das Gleiche gilt bei nicht vorhergesehenen Lücken der AGB.